Schmuck und Filz – Nachlese zur 23. Link-Party

Mea culpa! Dieses Mal hat es bis zu diesem Artikel ganz schön lange gedauert. Aber ein kaputtes Dach, ein anstehender Markt und meine normale Arbeit bringen mich schon an den Rand meiner Leistungsgrenze.

Und nun Applaus für die Gewinner der 23. Linkparty! :-)

Die Phantasievolle von Modeschmuckstuebchen Andrea von Andrea Nitsche

Andrea war mit ihren Produkten schon ein paar Mal unter den ersten drei :-) ( z.B.:  Nachlese 21, Nachlese 18 und Nachlese 14)

Die Phantasievolle besteht aus Metall mit Emailleauflage und
Funkelstrass, Aludraht und Satin Schnur. Sie ist das passende Schmuckstück zum Dirndl. Also „O’zapft is!“ Damit fällt man auf jeden Fall auf und es gibt garantiert keine zweite Trägerin dieses Schmucks. Wer also die Wies’n, den Was’n und das Außergewöhnliche, Einzigartige liebt, ist mit diesem Geschmeide gut beraten.

Und wer gleich noch ein paar weitere Schmuckstücke ansehen oder bestellen möchte:
Dawanda: http://de.dawanda.com/shop/Andrea-Nitsche
Facebook: https://www.facebook.com/ModeschmuckstuebchenAndrea

Trachtentasche, Clutch in Tannengrün von Margritli-Country Style von Barbara Ziener

Barbara hat schon ein paar Mal an unserer Linkparty teilgenommen und nun freue ich mich, dass sie es auf den 2. Platz bei der Abstimmung geschafft hat ;-)

Barbara arbeitet leidenschaftlich gerne mit Filz: Taschen (große Taschen, kleine Taschen, Kosmetiktaschen, Trachtentaschen …), Schlusselanhänger, Eierwärmer, Weintropfenfänger, Babyschuhe, Kissenhüllen, Nadelkissen u.v.m. Und ihre Leidenschaft sieht man den Produkten auch an! Finde ich jedenfalls, und ihr?

Vielleicht gibt es ja eine unter euch , die nicht nur ein neues Wies’n – Geschmeide, sondern auch eine passende Tasche zum Dirndl benötigt. In diese passt auf jeden Fall alles Notwendige rein. Sie ist schick. Sie fällt auf.  Und nach der Wies’n passt sie auch gut zu Jeans.

Die Tasche ist eine echte Qualitätsarbeit aus dem Hause Margritli und in Handabeit entstanden.

Wenn ihr mehr über Barbaras Manufaktur erfahren wollt:
Online-Shop: http://www.margritli-country-style.de
Facebook: https://www.facebook.com/Margritli.CountryStyle
Etsy: http://www.etsy.com/de/shop/MargritliDesign
Dawanda: http://de.dawanda.com/shop/Filz-Dirndltascherl

Ohrringe aus Rebholz von fabol von Attila Palkovics

Über Attila habe ich auch schon ein paar Mal berichten dürfen (siehe Nachlese 22, Nachlese 20 und Nachlese 19)

An meiner Vorliebe für seine (Schmuck-)Stücke hat sich nichts geändert. Ich mag nach wie vor diese klassische Linie, das Herausarbeiten der Holzmaserung durch Form und Schliff, die sparsame Verwendung von Gold, um das Ganze noch zu unterstreichen. So wie auch bei diesen Ohrringen. Sie sind aus Rebholz und Blattgold und sollen an Römerinnen oder Griechinnen erinnern. Und? Ich kann sie vor mir sehen, diese Frauen aus vergangenen Zeiten mit ihrer Toga und natürlich mit diesen Ohrringen. Wer von euch möchte nicht mal aussehen wie eine solche Griechin? Stolz, in Toga, erhobenen Hauptes? (Naja, ich gebe zu: Die Griechinnen von heute sehen nicht mehr ganz so aus, aber einen gewissen Stolz haben sie immer noch!) :-)

Hier noch die Quellen zu Attilas Schmuckstücken:
ezebee: http://www.ezebee.com/de/profile/2961
Dawanda: http://de.dawanda.com/shop/fabol
Blog http://fabolworkshop.blogspot.co.at/

So. Hiemit beende ich meine Nachlese. Immer noch liebe ich es in fremden Shops zu stöbern und dieses Recherche-Tätigkeit. Und bisher hat sich auch noch niemand beschwert :-)

Übrigens habe ich gerade gesehen, von Barbara war auch schon mal die Rede (ist aber schon eine Weile her) : Nachlese 8 ;-)

 

Share Button

One thought on “Schmuck und Filz – Nachlese zur 23. Link-Party

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>